It's just Rock'N'Roll
Donnerstag, 16. August 2018

Stereonews

STARS on Tour


Stars präsentieren ihr neues Album "The North"

Alle Termine: 10.12.2012 | Hamburg | Uebel & Gefährlich
11.12.2012 | Berlin | Heimathafen
12.12.2012 | Frankfurt | Batschkapp
17.12.2012 | Köln | Luxor
18.12.2012 | München

Stereotipp




Stereosound



Archiv


Auf dem neusten Stand

 RSS Feed


Werde Fan

Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs

452 Kilometer Distanz. 4 Stunden, 46 Minuten Fahrtweg.

Was im Sonnenschein auf der Picknickdecke am Kanal irgendwo mitten im staubig-sommerlichen Berlin über der Vorbereitung des ersten Interviews mit Gisbert zu Knyphausen und zahlreichen Tassen Kaffee und Kirschkuchen in Neukölln begann, verlief sich nach einem Umzug ans andere Ende des Landes leise aber stetig hin zu endlos langen E-Mail-Schleifen, irgendwo zwischen Uni oder Job eingeschobenen Skype-Gesprächen oder viel zu kurzen aber stets unendlich vollgepackten Kurzbesuchen in der Hauptstadt.

Ging es uns doch ursprünglich darum, sich gemeinsam in der Musik zu verlieren, euphorisch auf Konzerten den Zeilen zu lauschen, die manchmal die Welt bedeuten und ausschließlich über das zu berichten, was uns wirklich berührt, bewegt oder zum Tanzen bringt, plagte uns schlussendlich immer häufiger das schlechte Gewissen, Stereopol und unserer Freundschaft nicht mehr die Aufmerksamkeit und Zeit widmen zu können, die wir und unser Blog verdienten.
Wir wollen nicht gegen unsere eigenen Grundsätze arbeiten. Manchmal ist es wohl der größte Liebesbeweis etwas aufzugeben.

Was maßgeblich mit einer gemeinsamen Liebe zur Musik von Gisbert zu Knyphausen begann, soll auch genauso enden:

“Der Regen kommt und der Regen geht. Man geht ein Stück zu zweit und den Rest alleine und was dann bleibt ist die Erinnerung an eine Zeit, die so viel schöner war als jetzt. Hey, bitte nimm sie uns nicht krumm. Nimm die Erinnerung mit dir, wenn du gehst, sonst bleibt sie stumm.”

(Gisbert zu Knyphausen)

Ganz sein lassen, können wir es natürlich auch nicht: Hat On Head, …zeitwärts


Element Of Crime – Auf den neuesten Stand gebracht

Element Of Crime – Auf den neuesten Stand gebracht

TOP I: Für alle Liebhaber gut sortierter CD-Sammlungen - Ab 19.03.2010 gibt es die fulminanten Element of Crime Alben "Romantik" und "Damals hinterm Mond" in der Auflage 2 for 1, heißt: Zwei großartige Alben für den Preis von einem. Wenn das nicht eine ideale Gelegenheit dafür ist, seine Element of Crime Fancollection [... weiterlesen »]

Murder By Death – “Good Morning, Magpie”

Murder By Death – “Good Morning, Magpie”

Mit ihrem Werk "In Bocca Al Lupo" haben Murder By Death 2006 so manches Folk-Fan-Herz erobert und hierzulande einen kleinen Durchbruch gefeiert. Was dann folgte war ein eher unspekatkuläres viertes Album namens "Red Of Tooth And Claw", das leider nicht mehr an die Qualitäten des Vorgängers heranreichte. Fast gleichzeitig [... weiterlesen »]

OK Go – “This Too Shall Pass”

OK Go – “This Too Shall Pass”

OK Go haben wieder zugeschlagen. Nach dem wohl spaßigsten Laufbandtanzvideo aller Zeiten zu „Here It Goes Again“ hat das Indierockquartett aus dem windigen Chicago anlässlich des im Januar erschienenen neuen Albums „Of The Blue Colour Of The Sky" erneut Filmkunst der besonderen Art im Petto. Diesmal wird dem stets [... weiterlesen »]

Tocotronic – Auf Tour

Tocotronic – Auf Tour

Tocotronic sind- das muss wohl eigentlich nicht mehr erwähnt werden- eine der besten deutschen Rockgruppen der letzten 15 Jahre. Ursprünglich Avantgarde der so betitelten Hamburger Schule sind Sie inzwischen feste Größen und verbinden in Ihrem Publikum diverse Menschengenres zwischen pubertierenden Jugendlichen und jungen [... weiterlesen »]

Turbostaat – “Pennen Bei Glufke”

Turbostaat – “Pennen Bei Glufke”

Es gibt wohl so manche Musikkapellen über die kann man weder objektiv noch kritisch Schreiben - Turbostaat gehören dazu. Die symphatischen Ex-Antifa-Aktivisten aus Husum schaffen es auch mit der ersten Kostprobe Ihres neuen Meisterwerkes "Island Manöver" zu begeistern. Die ersten Sekunden sind durch das - für Turbostaat so [... weiterlesen »]

The Drums

The Drums

Wenn Journalisten sich fast um einige wenige, rare   Interviewtermine prügeln und die Schlange vor dem Lido erstaunliche Ausmaße annimmt, denkt man trotz der Omnipräsenz der vier Wahl- New Yorker nicht unbedingt sofort an eine Band wie The Drums. Wenn die Türsteher dann noch barsch brüllen, dass es keine Karten mehr an [... weiterlesen »]

 Page 97 of 99  « First  ... « 95  96  97  98  99 »