It's just Rock'N'Roll
Montag, 23. Oktober 2017

Stereonews

STARS on Tour


Stars präsentieren ihr neues Album "The North"

Alle Termine: 10.12.2012 | Hamburg | Uebel & Gefährlich
11.12.2012 | Berlin | Heimathafen
12.12.2012 | Frankfurt | Batschkapp
17.12.2012 | Köln | Luxor
18.12.2012 | München

Stereotipp




Stereosound



Archiv


Auf dem neusten Stand

 RSS Feed


Werde Fan

Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs

452 Kilometer Distanz. 4 Stunden, 46 Minuten Fahrtweg.

Was im Sonnenschein auf der Picknickdecke am Kanal irgendwo mitten im staubig-sommerlichen Berlin über der Vorbereitung des ersten Interviews mit Gisbert zu Knyphausen und zahlreichen Tassen Kaffee und Kirschkuchen in Neukölln begann, verlief sich nach einem Umzug ans andere Ende des Landes leise aber stetig hin zu endlos langen E-Mail-Schleifen, irgendwo zwischen Uni oder Job eingeschobenen Skype-Gesprächen oder viel zu kurzen aber stets unendlich vollgepackten Kurzbesuchen in der Hauptstadt.

Ging es uns doch ursprünglich darum, sich gemeinsam in der Musik zu verlieren, euphorisch auf Konzerten den Zeilen zu lauschen, die manchmal die Welt bedeuten und ausschließlich über das zu berichten, was uns wirklich berührt, bewegt oder zum Tanzen bringt, plagte uns schlussendlich immer häufiger das schlechte Gewissen, Stereopol und unserer Freundschaft nicht mehr die Aufmerksamkeit und Zeit widmen zu können, die wir und unser Blog verdienten.
Wir wollen nicht gegen unsere eigenen Grundsätze arbeiten. Manchmal ist es wohl der größte Liebesbeweis etwas aufzugeben.

Was maßgeblich mit einer gemeinsamen Liebe zur Musik von Gisbert zu Knyphausen begann, soll auch genauso enden:

“Der Regen kommt und der Regen geht. Man geht ein Stück zu zweit und den Rest alleine und was dann bleibt ist die Erinnerung an eine Zeit, die so viel schöner war als jetzt. Hey, bitte nimm sie uns nicht krumm. Nimm die Erinnerung mit dir, wenn du gehst, sonst bleibt sie stumm.”

(Gisbert zu Knyphausen)

Ganz sein lassen, können wir es natürlich auch nicht: Hat On Head, …zeitwärts


Prince Charles mag melodische Bassmusik – Toys Launch Party

Prince Charles mag melodische Bassmusik – Toys Launch Party

Wer Bassmelodien Bassgemetzel, Tanzen betrunkenem Fratboygeprügel und Dinkelmehl Kokain vorzieht, ist am Freitag im Prince Charles genau richtig. Die neue Reihe "Toys" huldigt  den melodieverliebteren Vertretern des weiten Feldes der Bassmusik mit Eckpunkten wie Four Tet,SBTRKT, Joy O und Disclosure. Zur Premiere kommt hoher [... weiterlesen »]

Wir vor Ort: … auf dem Endzeitfestival 2012

Wir vor Ort: … auf dem Endzeitfestival 2012

Endzeitfestival 2012 // 28. & 29. September // Künstlerhaus im Kunst Kultur Quartier - Nürnberg Am 21. Dezember 2012 soll ja bekanntlich die Welt untergehen; Zur Vorbereitung konnten Pop-begeisterte Nürnbergerinnen und Nürnberger vergangenes Wochenende bereits ein wenig Endzeitstimmung in Form des gleichnamigen [... weiterlesen »]

Schmerzensmann-R&B von „How To Dress Well“ – Total Loss

Schmerzensmann-R&B von „How To Dress Well“ – Total Loss

How To Dress Well - Total Loss VÖ: 14.09.2012 - Domino Records (Goodtogo) Tom Krell ist ein Mensch der Gegensätze. Einerseits schätzt der Mann hinter dem Projekt „How To Dress Well“ kitschverhangene Soulhelden wie Smokey Robinson oder deren 90er Jahre Varianten wie D`Angelo. Andererseits sind seine Alben keine [... weiterlesen »]

Lazy Sunday: Rue Royale – “Halfway Blind”

Lazy Sunday: Rue Royale – “Halfway Blind”

Lazy Sunday auf Stereopol: Rue Royale - "Halfway Blind" Aus dem Album "Guide To An Escape" (VÖ: 16.03.2012 - Sinnbus) Termine: 02.10.2012: Aarau, CH, Cafe Tuchlaube 03.10.2012: Fribourg, CH, Fri-Son 04.10.2012: Nyon, CH, La Parenthese 06.10.2012: Vienna, AT, Waves Vienna 26.10.2012: Frankfurt, Das [... weiterlesen »]

Dan Deacon: “America”

Dan Deacon: “America”

Dan Deacon - "America" (VÖ: 27.08.2012 - Domino Records) Dan Deacon, der infantile PopKomponist mit ernstem Anspruch und dem Hang Leute zu Massenchoreographien zu animieren (siehe hier), veröffentlichte im August sein neues Album "America", das politisch aufgeladen verschiedensten Soundelementen zur gemeinsamen [... weiterlesen »]

Vorstadthorrorshow: Lana del Rey covert „Blue Velvet“

Vorstadthorrorshow: Lana del Rey covert „Blue Velvet“

Langsam fährt der Feuerwehrwagen durch die bonbonfarben lackierte Vorstadtstraße. Die Feuerwehrmänner winken strahlend einer Garten gießenden desperaten Hausfrau mit toupierter Frisur zu und auf irgendeiner Wiese findet Kyle McLachlan ein abgeschnittenes Ohr voller Maden. Willkommen in der Welt von Zuckerguß und Horroshow, [... weiterlesen »]

 Page 5 of 99  « First  ... « 3  4  5  6  7 » ...  Last »