It's just Rock'N'Roll
Samstag, 27. Mai 2017

Stereonews

STARS on Tour


Stars präsentieren ihr neues Album "The North"

Alle Termine: 10.12.2012 | Hamburg | Uebel & Gefährlich
11.12.2012 | Berlin | Heimathafen
12.12.2012 | Frankfurt | Batschkapp
17.12.2012 | Köln | Luxor
18.12.2012 | München

Stereotipp




Stereosound



Archiv


Auf dem neusten Stand

 RSS Feed


Werde Fan

Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs

The Mouse Folk im Club Stereo – Wir verlosen 2×2 Plätze

Die wunderbaren The Mouse Folk haben ihre Koffer gepackt und gehen mit ihrem Album “Handle With Care” auf Reise. Ihr Weg führt die fünf Berliner dabei bis tief in den Süden der Rebublik und in den Club Stereo in Nürnberg. Dort werden sie am kommenden Samstag, den 03.11., die Wärme verbreiten, die man diese Tage sehr gut brauchen kann.
The Mouse Folk machen wunderbare Popmusik zwischen Elektronik und Folk und damit nicht nur Freunde von The Postal Service glücklich.
Live treten diese Pole noch etwas mehr in den Vordergrund und die Mäuse nehmen ihr Publikum mit auf eine Achterbahnfahrt aus fröhlichem Tanzen und andächtigem Lauschen, aus Soundflächen und verspielten Details.
Und dann gibt es da auch noch eine Schreibmaschine, aber was es mit dieser auf sich hat, dass seht ihr euch am besten selbst an.

Obwohl der Nikolaus noch irgendwo in Grönland hängt haben wir von Stereopol schonmal Geschenke dabei, nämlich 2×2 Gästelistenplätze für eben jenes Konzert (im Anschluss findet die bekannte Stereo-Smooth-Beats-Veranstaltung “Down With It” statt, zu der Konzertgäste ebenfalls freien Eintritt haben).

Schreibt einfach eine Mail mit eurem Namen und dem Betreff Die Maus die lässt das Tanzen nicht an verlosung@stereopol.de und wir ziehen dann die zwei glücklichen Gewinner. Teilnahmeschluss ist Freitag, den 02.11 um 19:00.

The Mouse Folk im Netz
und auf FB

weitere Tourdaten im November:

02.11. Kellerperle Würzburg (mit Starpost)
03.11. Club Stereo Nürnberg (mit Starpost)
10.11 Bi Nuu Berlin (mit Children)
13.11 Societätstheater Dresden (mit My Invisible Friend)
24.11 Autonomes Zentrum Köln

 

Autor: Johannes Hertwig

Kommentieren