It's just Rock'N'Roll
Dienstag, 19. Juni 2018

Stereonews

STARS on Tour


Stars präsentieren ihr neues Album "The North"

Alle Termine: 10.12.2012 | Hamburg | Uebel & Gefährlich
11.12.2012 | Berlin | Heimathafen
12.12.2012 | Frankfurt | Batschkapp
17.12.2012 | Köln | Luxor
18.12.2012 | München

Stereotipp




Stereosound



Archiv


Auf dem neusten Stand

 RSS Feed


Werde Fan

Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs

Wir vor Ort: Einar Stray & Me And My Drummer

Einar Stray & Me And My Drummer live:
Dienstag, den 10. Januar 2012 // 21 Uhr // Neues Museum – Nürnberg

präsentiert von curt, roteraupe.de, tonspion.de & Byte.FM

Im Rahmen einer ganz besonderen Konzertreihe “across.”, was explizit musikalische Feinkost in musealem Rahmen des Neuen Museums bedeutet, gastierten die Sinnbus-Sprösslinge Einar Stray & Me And My Drummer auf dieser ganz besonderen Bühne Nürnbergs.

Ziemlich punktgenau um 21 Uhr durchdrang Charlotte Brandis Stimme den roterleuchteten, hohen Raum im Untergeschoss des Museums. Diesem Auftakt von Stimmgewalt, die dem Organ einer Brody Dalle in nichts nachsteht, folgte vor Allem das schier allumfassende Schlagzeugspiel des hinter einer Plastikwand verschwindenden Matze Prölloch.
Perfekt abgemischt präsentierten Me And My Drummer ein durchdacht, professionell daherkommendes Gastspiel, das Fans der Berliner-Kombo nichts vermissen lies. Freilich ist das vielleicht nicht Jedermanns Sache, wenn die Dame immer wieder munter durch die Genres der Popmusik kreist. Dreampop nennen das die zwei blonden Gestalten und wir finden das ziemlich passend.

Me And My Drummer gaben nach einer Zugabe den Weg frei für Einar Stray, dem norwegischen Jüngling, welcher bereits durch diverse musikalische Kostbarkeiten (u.A. Moddi) auf sich aufmerksam machte. Auf der Bühne versammelten sich hier ganz besondere Gestalten: Die an eine Balletttänzerin erinnernde Geigerin passte genauso gut in das Bühnenbild wie die späthippiesk wirkende Dame am Cello, die durch bunte Farbenkunst ihrer Socken Aufmerksamkeit auf sich lenkte. Der Bassist bewies Stil durch eine rote Basecap und der musikalische Kopf hinter der bunten Mannschaft, Einar Stray, wirkte, wie immer, herrlich unschuldig mit seinem noch sehr kahlen Mustache. Musikalisch lieferten die Skandinavier mehr, als man erwartet hatte. Klänge, die Gedanken direkt auf eine Reise durch das winterliche Norwegen führten, Melodielinien, welche den großen Filmkomponisten in nichts nachstehen sollten. Besonders wuchtige Passagen, in denen das Schlagzeug das komplette Museum beschallte (trotz Plastikwand-Dämmung), beeindruckten besonders. Im großen Finale stand dann selbst der Merchandiser mit Gitarre in der Hand auf der Bühne und das Publikum wurde sanft geweckt aus den Träumereien dieses tonreichen Abends.

Einar Stray & Me And My Drummer bespielen noch bis Ende Februar zahlreiche Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wer sich als Liebhaber nachdenklich anmutender, facettenreicher und instrumentell vielseitiger Musik bezeichnet, sollte sich das nicht entgehen lassen.

weitere Termine:

Einar Stray & Me And My Drummer
11.01.12: Magdeburg – Projekt 7
12.01.12: Hannover – Feinkostlampe
13.01.12: Köln – Theater @ Die Wohngemeinschaft
14.01.12: Haldern – Haldern Pop Bar
16.01.12: Göttingen – Apex
17.01.12: Dresden – Societaetstheater
19.01.12: Graz – Postgarage
21.01.12: Berlin – HBC
19.02.12: Bochum – Christuskirche
21.02.12: Potsdam – Waschhaus

Einer Stray
24.02.12: Wien – Haus der Musik
25.02.12: St. Gallen – Nordklang Festival

Sinnbus online.
Einar Stray online.
Me And My Drummer online.

Kommentieren