It's just Rock'N'Roll
Montag, 22. Januar 2018

Stereonews

STARS on Tour


Stars präsentieren ihr neues Album "The North"

Alle Termine: 10.12.2012 | Hamburg | Uebel & Gefährlich
11.12.2012 | Berlin | Heimathafen
12.12.2012 | Frankfurt | Batschkapp
17.12.2012 | Köln | Luxor
18.12.2012 | München

Stereotipp




Stereosound



Archiv


Auf dem neusten Stand

 RSS Feed


Werde Fan

Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs

Henry Rollins

Es gibt Leute, die derart Respekt einflößend sind, dass der Versuch über sie zu sprechen oder gar zu schreiben, neben Schweißausbrüchen und Versagensängsten vor allem eins hervorruft: das Gefühl demjenigen nicht mal ansatzweise gerecht werden zu können. Henry Rollins gehört ohne Zweifel zu dieser erlesenen Sorte Mensch. Kein Wunder, ist der vor Energie nur so strotzende Wahl-Kalifornier mit dem einschüchternen Körperbau eines Drill Instructors, sowie der Vorliebe für Knasttattoos und militärisch-praktische Frisuren eine doch ziemlich imposante Gestalt. Betrachtet man dann noch die Tatsache, dass der einstige Black Flag-Sänger und jetzige Frontkopf der Rollins Band nun auch noch ein wahres Allroundtalent in so ziemlich jedem kreativen Bereich ist, erklärt sich das mulmige Gefühl in der Magengegend von selbst. Der Mann kann wohl fast alles: eigene Talkshows und Radiosendungen moderieren, Schauspielern, grandiose Bücher schreiben, Musizieren und schlussendlich einem bei Spoken Word Performances wortgewaltig Ohren und Zwerchfell wegpusten. Letzteres geht nämlich beim schallenden Gelächter drauf. Der Herr ist nämlich auch noch humorvoll.

Wers nicht glaubt: Donnerstag kann man den geistreichsten Kraftprotz aller Zeiten im Astra sehen und vor allem hören. Los gehtís um 21 Uhr.

Astra / Donnerstag, 28.01.2010 /  25 Euro

Kommentieren